< Eine Holzlaterne selber bauen - so geht's
19.11.2020

Europäische Händler zählen auch 2020 auf Fendt


Am 13. November veröffentlichte die europäische Händlerorganisation CLIMMAR die Ergebnisse des europäischen Dealer Satisfaction Index (DSI). In diesem Jahr erreichte Fendt zum dritten Mal in Folge den ersten Platz des europäischen Händlerzufriedenheitsbarometers.

Der Händlerorganisation CLIMMAR gehören 16 nationale Verbände und deren Mitgliedsunternehmen aus dem Bereich Landtechnik an. Bereits seit 1953 besteht der Händlerverband. Mit der Befragungen sollen die Beziehungen zwischen Landtechnik-Herstellern und Händlern bewertet werden, um Veränderungen neutral aufzuzeigen.

„Das Jahr 2020 war für uns alle turbulent. Da freut es uns umso mehr, dass unsere europäischen Vertriebspartner auch in diesem Jahr Fendt wieder so gut bewerten. Durch die professionelle Zusammenarbeit mit unseren Händlern in allen Bereichen von der Maschinenbestellung über Ersatzteile und Service bis zum hin zur Auslieferung von Neumaschinenkonnten wir die speziellen Herausforderungen in 2020 gemeinsam bewältigen und die Landwirte weiterhin professionell bedienen. Gerade das gewissenhafte Management von Maschinenverfügbarkeiten während des Lockdowns im Frühjahr hat das Vertrauen der Kunden in ihre Händler noch mehr gestützt“, so Christian Erkens, Director Fendt Sales für die Region EME (Europa und Mittlere Osten).

An der diesjährigen Umfrage vom 2. Juni bis zum 24. Juli nahmen 8 europäische Länder teil. Die Teilnehmer der online Umfrage bewerten die Beziehung zwischen den Händlern und Herstellern durch 14 Kriterien, für die sie jeweils eine Punktzahl von 0 -20 Punkten vergeben. Zu den Kriterien zählen unter anderem Markenimage, die Verkaufsunterstützung bei Traktoren und Ersatzteilen, die Unterstützung beim Service und das Erstattungsniveau bei Garantieleistungen.

Quelle: FENDT